Datum: Mon 21, Oct 2002 11:50
Betreff: Wandernde Bordsteinschwalben

Oh, liebe Freunde,

bald wird es zur Qual, gleich einem Fettleibigen die wohlfeilen Speisen, stets die heiteren Veranstaltungen im kunstkeller o27 zu preisen.

Eine manchen möglicherweise namentlich bekannt vorkommende Formation namens Travelling Playmates störte die behagliche Ruhe unserer Kellergruft drastisch durch ihr permanentes Auftreten vergangenen Freitag.

Schon ab halb 10 lärmten diese abgetakelten Rebellen und ließen sich erst um 1 von der Bühne runterprügeln. Fast 100 Leute fanden sich ein, um eine Party zu feiern, wie sie halt nur im kunstkeller o27 abgeht. Geil, friedlich, heiter.

Fein war der Auftritt des Herren Kulturreferenten Dr. Scharinger, der unter tosendem Applaus einen Scheck über 3000 OI der Leupold-Stiftung überreichte, mit dem uns der Erwerb einer PA erheblich erleichtert wird. Nicht, dasser dann gleich gegangen wäre, NEIN, begeistert wippte und talkte und trank der Mann gut 1einhalb Stunden weiter, beste Anekdote: "Die Band gefällt mir eigentlich ganz gut, aber eigentlich steh ich mehr auf Hardrock". Sind die Playmates also aus städtischer Sicht Weicheier? (es geht doch nichts über das Herziehen über Gagas Combo, da fällts Eurem bösenbösen Erzähler immer besonders leicht) (tschüß Rod, übrigens).

Und heiterste Aktion des Abends: zwei hier nicht namentlich genannte männliche Exemplare der Gattung Mensch wählten ihren Standort auffallend nahe der Damentoilettentür mit der logischen Begründung, da die größte Chance auf ein Küßchen zu haben... (Nein, nicht der Gerch)

Wärmstens ans Herz möchte Euer virtueller Erzähler Euch die folgenden 2 Veranstaltungen legen:

Dienstag, 22.10. 21 Uhr Eskupe und Disface aus Barcelona, Anarchopunk von kleinen Spaniern

Freitag, 25. 10. 20.30 pünktlich Trickfilmer Max Baumers Weltururaufführung seines neuesten Werkes nebst weiteren Filmvorführungen und nachher DJ Uli.

Euer Erzähler


Vorheriger Bericht Nächster Bericht